One Piece Forum RPG - Dark Era
Willkommen im One Piece Forum RPG - Dark Era. Meldet euch an und postet was das Zeug hält.
Login
Neueste Themen
Gut oder BöseFr Jun 08, 2018 9:03 amWilliam Black
HochzählungFr Jun 08, 2018 9:03 amWilliam Black
RosenspielFr Jun 08, 2018 9:03 amWilliam Black
Entweder, oder?Fr Jun 08, 2018 9:03 amWilliam Black
Der User über mirFr Jun 08, 2018 9:02 amWilliam Black
Spam Meow!Fr Jun 08, 2018 9:00 amWilliam Black
Feni Kusu(Unfertig)Do Jun 07, 2018 11:13 pmIteron
Baku Udan [Unfertig]Do Jun 07, 2018 10:41 pmBaku Udan
Schließung des ForumsSa Mai 26, 2018 8:16 pmGast
Änderung im FDSa Mai 26, 2018 7:21 pmGast
Social Media




Credits & Copyright

One Piece © Eiichiro Oda
Dark Era © Takeo & Kojima & Shintaro
Style © Takeo & Kojima

Inhalt © Staff

Alle Charaktere, Konzepte und Techniken unterstehen dem Copyright ihres ursprünglichen Verfassers.


Teilen
Nach unten
Gast
Gast

Mirrorball - Club Glow Hinterzimmer: Chicken Chamber

am Mi Dez 27, 2017 12:58 pm
Hinter einem bereits schon schwer zu findendem VIP Bereich des Clubs befand sich eine Geheimtür. Durch zur Seite schieben einer Glasfigur öffnete sich eine stählerne Tür, wohinter sich das berüchtigte Chicken Chamber befand.
Etliche Käfige mit lebendigen Hühnern stapelten sich auf dem Weg zum Ende des Raumes an dem sich ein einzelner Tisch befand. Auf dem Tisch konnte man Buckets sehen auf denen das Gesicht des Bosses aufgedruckt waren.
Gast
Gast

Re: Mirrorball - Club Glow Hinterzimmer: Chicken Chamber

am Mi Dez 27, 2017 1:09 pm

Kaum bei Bewusstsein blickte Bronson in Richtung des  noch umgedrehten Stuhles gegenüber von Ihm auf dem offensichtlich der Boss der ganzen Operation hier saß. Er selbst wurde mit Seilen an einen weiteren Stuhl gebunden und die Sicherheitsleute nahmen abstand. Schließlich sprach der Mann f der anderen Seite des Tisches "Signor Valmano...der berüchtigte Geldeintreiber der Weltregierung...Halbtot und gefesselt in meinem Chicken Chamber. Das ist nun wirklich ein Bild für die Götter". Die Wirkung der Doge ließ so langsam wieder nach und die Augen des Agenten schweiften um. Die Frau mit der er sich bis dato vegnügt hatte lag bewusstlos und mit einigen Verletzungen am Boden hinter Ihm. Ihr Arm war um Hilfe bittend ausgestreckt. "Wie war sie? Hat sie dir gefallen?...Niemand!" Plötzlich knallte die Faust eines Mannes auf den Tisch, Bronson blickte sich jetzt erst um und erblickte den Boss der wutendbrannt zu Bronsen blickte "NIEMAND fasst meine Braut an! Du wirst dafür bitter bezahlen Valmano!". Bronson kicherte. Er hatte vorhin hoffentlich nicht haluziniert aber es wirkte fast so als hätte sein Kollege ordentlich aufgeräumt im Club...Und er dürfte wissen wo sich dieses Chamber befand. Jeden Moment müsste dieser nun zu Ihm stoßen und das hoffentlich nicht unbewaffnet. Bronson sagte jedoch kein einziges Wort, er blickte starr in Richtung der Eingangstür. Zum Glück waren nur noch 2 der Sicherheitsleute zwischen der Tür und Bronson. Zwei weitere standen hinter dem Boss. Das waren genau die Leute, die Bronson überwältigt haben. Mit denen hatte der Agent eine Rechnung offen. Langsam aber sicher schaffte es der Agent die fesseln zu lösen. Die rechte Hand war bereits frei nur konnte er herzlich wenig tun in dieser Situation...Hätte er doch nur seine Waffe dabei.
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 334
Benutzerprofil anzeigenhttps://onepiece-rpg.forumieren.eu/

Re: Mirrorball - Club Glow Hinterzimmer: Chicken Chamber

am Do Dez 28, 2017 8:17 am

Endlich erreichte James auch mal den VIP-Bereich. Mit seiner Orientierung war es ein Glück, dass er überhaupt hier her gefunden hatte. Der Kellner meinte etwas von einer Geheimtür, doch nach dieser musste er nicht lange suchen, denn schon hörte er etwas knallen. Kurz darauf auch das Gebrülle eines Mannes. Aber wie kam er da rein? Es gab nirgends einen Schalter oder eine sichtbare Tür. So suchte der grünhaarige Agent das Zimmer, in dem er sich nun befand ab, fand jedoch nichts. 'Wo zum Teufel soll hier nur ein Schalter versteckt sein?' dachte er sich. Es musste einen Schalter geben. Eine Geheimtür öffnete sich leider nicht von allein. Erschöpft lehnte er sich an eine Glasfigur, die dadurch verschoben wurde. Ein leises 'Klick!' ertönte und eine Stahltür öffnete sich vor ihm. Yes. Da war sie. Langsam schlich er sich herein. Zum Glück war die Tür sehr leise und er schloss sie augenblicklich wieder, ehe jemand etwas mitbekommen könnte. Er beobachtete kurz das Geschehen durch einige Käfige der Hühner. Zwei Männer waren auf dem Weg vor ihm. Zwei weitere standen am Tisch mit einem seltsamen älteren Herren. James dachte kurz nach, wie er das ganze regeln konnte.
Schon nach wenigen Augenblicken, drehten sich die beiden Männer, die auf dem Weg standen um und gingen zur Tür. Wahrscheinlich hatten sie doch etwas mitbekommen. James schlich sich langsam unbemerkt von der Seite an. DIe beiden waren etwas kräftiger als herkömmliche Schläger. Er musste sie geschickt außer Gefecht setzen und dann Bronson wieder bewaffnen. Kurz drehte er sich zu seinem Kollegen und sah etwas, was ganz in seinen Plan hinein floss: Bronson hatte bereits die Fesseln hinterm Stuhl, mit dem dessen Hände eingewickelt waren, gelöst und war nun bereit seine Waffe zu empfangen. Ausgezeichnet.
Der grünhaarige Cipherpol-Agent verließ sein Versteck, sprang hinter die beiden Männer, die augenscheinlich wirklich nur idiotische Security-Leute waren, zog seine Messer und stach beiden zeitgleich diese in den obersten Wirbel der Wirbelsäule, wodurch diese kaum mitbekamen, was ihnen geschah und einfach leblos zu Boden sackten. "Bronson!" rief er und noch bevor die anderen drei Herrschaften im Raum richtig reagieren konnten, warf er die Waffe Bronson zu genau jenem und sah grinsend in die Richtung des Bosses. "Sie müssen dann der werte Herr Kanaru sein." sprach er kurz und machte sich kampfbereit. Sein Kollege musste jetzt nur noch reagieren und die anderen Männer ausschalten.

_______________________________
Gast
Gast

Re: Mirrorball - Club Glow Hinterzimmer: Chicken Chamber

am Do Dez 28, 2017 12:05 pm
Schon seit Kindestagen war der werte Signor Valmano vom Glück gesegnet. Aus irgendeinem Grund war er immer zur rechten Zeit am rechten Ort, Smith rief seinen Namen, Bronsons Arm schnellte empor und griff nach der Handfeurwaffe die auch sofort genutzt wurde um eine Kugel durch den Wanst des ersten Security-Mannes zu jagen, der umgehend zu Boden sackte, genau in dem Moment sprang Bronson von dem Stuhl mit einem nicht ganz so eleganten Rückwärtssalto, feuerte in der Luft eine zweite Kugel und steckte den zweiten Security-Mann nieder. Diesem hatte die Kugel genau zwischen die Augen erwischt, sodass dieser beinahe lautlos zu Boden sackte. Bronson machte einen Schritt nach hinten. Feuerte schließlich 2 weitere Kugeln auf den Boss. Der duckte sich allerdings bereits unter den Tisch. Bronson feuerte weiter, bis die Waffe nur noch ein Klicken von sich gab. Er trug nur seine Hose und damit präsentierte sich das Tattoo auf seinem Rücken, dass eindeutige Verbindungen zu Unterweltoganisationen implizierte. Seine Waffe richtete sich auf Kanaru, doch sein Blick ruhte auf der Frau., die nach wie vor regungslos am Boden lag. "Hat ja lang genug gedauert, Steve. " grummelte er schließlich in Richtung seines Partners. Kanaru hatte unterdessen bereits seine Klinge entblößt mit welcher er offensichtlich auf Angriff überging. Bronson hatte bereits sein Magazin verschossen, das Ersatzmagazin befand sich allerdings nicht mehr in seinem Besitz. Es müsste sich noch in der Suite befinden, in welcher er sich vorhin noch mit der Frau vergnügte. Kanaru schlug nach Bronsen, der konnte jedoch noch rechtzeitig den Stuhl vor Ihm zwischen sich und den Gegner kicken und schließlich zu der Frau rollen um eine Geiselsituation zu vermedeiden. Er zog sie aus der Gefahrenzohne, während Kanaru sein Ziel gewechselt hatte und auf Smith zuschoss. Bronson blickte auf seinen Kollegen. Wartete auf eine Gelegenheit den Boss aus dem Hinterhalt zu attackieren...
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 334
Benutzerprofil anzeigenhttps://onepiece-rpg.forumieren.eu/

Re: Mirrorball - Club Glow Hinterzimmer: Chicken Chamber

am Do Dez 28, 2017 12:53 pm
Bronson schien nicht gerade begeistert davon gewesen zu sein, dass er gefesselt an einem Stuhl saß, denn schon schoss er die beiden Sicherheitsmänner nieder und verballerte sein restliches Magazin auf die Wand hinter dem Schreibtisch. Dieser Idiot. Er hätte locker den Boss selbst abknallen können, verschwendete aber seine Kugeln für nichts und wieder nichts. "Ich kam so schnell ich konnte, Signor Valmano." sprach er, während das 'Signor Valmano' mit einem verzogenen Gesicht und einer leicht verstellten und schnippischen Stimme heraus kam. James sah sich den Rücken seines Partners, der in diesem Moment entblößt war genau an und merkte sofort, dass sein Partner bereits mehrmals mit der Unterwelt in Kontakt getreten, wenn nicht sogar eine Verbindung zu dieser hatte. Doch dies war in diesem Augenblick egal, denn kaum hatte sich Bronson zu der jungen Frau gerollt, um diese zu schützen, stürmte Kanaru auf den kampfbereiten James zu. Das Schwert schnellte auf ihn zu, doch geistesgegenwärtig zog der grünhaarige Mann seine Arme zur Verteidigung hoch. Das wars wohl mit seinen Händen, könnte man glauben, doch das Schwert prallte von seinen Handgelenken ab, als wären diese aus Stahl. In einem kurzen Moment konnte man die Kadhas unter seinem Hemd sehen, da dieses durch den Schwerthieb etwas in Mitleidenschaft gezogen wurde. "Du elender *urenbock! Das ist mein Lieblingsanzug!" brüllte James, zückte die Rumflasche und donnerte diese über den Kopf des leicht verwirrten Kanarus. Kurz darauf benutzte er seine Messer und zielte damit bewusst auf das rechte Handgelenk des Bosses der Unterwelt von Mirrorball.

_______________________________
avatar
Rookie
Rookie
Anzahl der Beiträge : 1
Benutzerprofil anzeigen

Re: Mirrorball - Club Glow Hinterzimmer: Chicken Chamber

am Do Dez 28, 2017 1:08 pm
Von Valmano wusste Kanaru bereits, doch wer war dieser andere Typ? Als sein Schwert an den Handgelenken seines Gegners apprallte knallte ihm auch schon eine Flasche auf den Kopf, doch das würde er schon wegstecken. Das Adrenalin das durch seine Venen pumpte ließ Ihn hier bei Bewusstsein bleiben. Aufmerksam genug um die Messer mit der Schwertscheide abzuwehren, nur um sofort wieder mit der Klinge in Smiths Richtung zu hacken. Er machte nach dem Schlag aber einen Satz nach hinten um weiteren Attacken zu entgehen. Der Kerl schien definitiv kein typischer Clubbesucher zu sein. Kanaru's Aufmerksamkeit lenkte sich schließlich auf seine Frau, doch die war bereits aus dem Sichtfeld verschwunden und wo war Bronson hin?`Das hier wird euer Grab!" schnaufte er und jagte wieder auf Smith zu, da sich der Andere Agent augenscheinlich aus dem Staub gemacht hatte
Gast
Gast

Re: Mirrorball - Club Glow Hinterzimmer: Chicken Chamber

am Do Dez 28, 2017 1:14 pm
Bronson zog die Frau in Sicherheit, hinter den Tisch. Sie kam wieder zu Bewusstsein und umgehend schossen ihr die Tränen aus den Augen, als hätte sie einen Engel gesehen. Sie lag in den Armen ihres Helden. Natürlich war das nicht ganz die Wahrheit, doch Bronson hatte ganz bestimmt nicht vor ihr diese Illusion zu nehmen. Er richtete sich wieder auf, genau in dem Moment, indem Kanaru seine Drohungen aussprach. Bronson stürmte nach vorne. Wieder einmal hatte er das Glück, dass der Feind sich jemand anderem zum Ziel nahm. Er war genau in dem Moment mit der Frau hinter dem Tisch verschwunden, indem Kanaru versuchte die Beiden zu erblicken. Nun, während seines Angriffes, der auf Smith gerichtet war stand Bronson bereits hinter Kanaru, trat ihm in die Kniekehle und schnellte seinen Arm um die Kehle des Mannes. isolierte mit der anderen Hand den linken Arm, der die Schwertscheide hielt. Nur der Arm der das Schwert führte blieb also frei und konnte Smith schaden. Bronson festigte seinen Griff und zog den linken Arm Kanarus an dessen Rücken, während der Würgegriff um die Kehle sich festigte. Das musste die Gelegenheit sein. Solange Smith nicht von dem Angriff mit dem Schwert getötet wurde könnte er den Boss jetzt töten.
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 334
Benutzerprofil anzeigenhttps://onepiece-rpg.forumieren.eu/

Re: Mirrorball - Club Glow Hinterzimmer: Chicken Chamber

am Fr Dez 29, 2017 10:25 am
Die Messer wurden abgewehrt und James war für einen kurzen Augenblick aus der Verteidigung gerissen. Kanaru stürmte erneut auf den jungen Agenten zu, um ihm einen deftigen Schwerthieb zu verpassen, doch Bronson schritt ein, wodurch nur noch die Klinge unkontrolliert auf James zu raste. Diese blockte er erneut mit den Kadhas ab, ließ einen Faden aus seinem Zeigefinger entstehen und sprang auf den alten Mann. "Ich würde sagen deine Reise endet hier." sprach er, während sein Finger mit dem Faden in die Stirn des Mannes raste und das Messer in seiner anderen Hand direkt in dessen Ohr, wodurch das Gehirn von zwei Seiten lädiert wurde und eigentlich der sofortige Tod eintreten müsste.
Nachdem dies erledigt war, landete der grünhaarige Mann wieder auf seinen Füßen, steckte die Messer weg, drehte sich um, holte sich eine Zigarette aus der Sakko-Tasche, zündete diese an und genoss den ersten Zug. "Bronson. Was auch immer zu mit dem Kerl zu tun hattest..." sagte er, blies den Rauch raus und fuhr fort. "Es ist mir egal. Aber lass dich nie wieder gefangen nehmen. Das nächste Mal werde ich dich verrecken lassen." Er zog weiter an seinem glimmenden Sargnagel, zog einen kleinen Flachmann aus einer Tasche und trank genüsslich aus diesem.
Dann ging er in Richtung der Tür, drehte seinen Kopf leicht zur Seite und sprach weiter zu seinem Kollegen. "Und nun lass uns ein neues Lokal finden. Die erste Runde geht auf mich, Steve." Er benutzte bewusst das 'Steve'. Warum wusste er selbst nicht, aber irgendwie war es witzig. So verließ er den Raum und ging noch einmal in den Club, um nach etwas brauchbaren zu Trinken zu suchen.


_______________________________
Gast
Gast

Re: Mirrorball - Club Glow Hinterzimmer: Chicken Chamber

am Fr Dez 29, 2017 12:54 pm
Der Griff Bronsons löste sich, Das Genick des alten Mannes schien ebenfalls gebrochen als er zu Boden sackte. Bronson fuhr sich mit Hand durch die Haare und winkte nur ab "Immerhin hab ich den Laden hier vor dir gefunden..." sprach er dabei und stolzierte in aller Seelenruhe zu der Frau zurück, die sich so langsam aufrappelte. Sie schrie auf als sie den anderen Agenten sah und die ganzen Leichen um Sie herum, doch Bronson wusste die Dame zu beruhigen. Zum Abschied gab er ihr noch einen Kuss auf die Stirn stand auf und sagte mit einem Augenzwinkern "Wir sehen uns bald wieder...Du wartest doch auf mich?". Der Frau schossen einige Freudentränen in die Augen. Anscheinend klang die sehr lose Aussage Bronsons für sie wie ein Liebesgeständnis und einem Versprechen. Frauen interpretierten manchmal einfach viel zu sehr in die wenigen Worte die Männer sagten hinein. Der Signor verließ schließlich das Chamber, er musste auch noch seinen Anzug aus der Suite der Frau holen.

Gesponserte Inhalte

Re: Mirrorball - Club Glow Hinterzimmer: Chicken Chamber

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten