One Piece Forum RPG - Dark Era
Willkommen im One Piece Forum RPG - Dark Era. Meldet euch an und postet was das Zeug hält.
Login
Neueste Themen
Gut oder BöseFr Jun 08, 2018 9:03 amWilliam Black
HochzählungFr Jun 08, 2018 9:03 amWilliam Black
RosenspielFr Jun 08, 2018 9:03 amWilliam Black
Entweder, oder?Fr Jun 08, 2018 9:03 amWilliam Black
Der User über mirFr Jun 08, 2018 9:02 amWilliam Black
Spam Meow!Fr Jun 08, 2018 9:00 amWilliam Black
Feni Kusu(Unfertig)Do Jun 07, 2018 11:13 pmIteron
Baku Udan [Unfertig]Do Jun 07, 2018 10:41 pmBaku Udan
Schließung des ForumsSa Mai 26, 2018 8:16 pmGast
Änderung im FDSa Mai 26, 2018 7:21 pmGast
Social Media




Credits & Copyright

One Piece © Eiichiro Oda
Dark Era © Takeo & Kojima & Shintaro
Style © Takeo & Kojima

Inhalt © Staff

Alle Charaktere, Konzepte und Techniken unterstehen dem Copyright ihres ursprünglichen Verfassers.


Teilen
Nach unten
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 67
Benutzerprofil anzeigen

Hafen der Mirrorball Insel

am Fr Sep 04, 2015 2:26 pm
Als bekannte Partyinsel und Tourismus Attraktion ist es wenig verwunderlich, dass die Insel über einen großflächigen und gut ausgebauten Hafenbereich verfügt. Normale Schiffe finden hier eigentlich immer eine Anlegestelle, und selbst das ein oder andere größere Schlachtschiffe wird man hier im Zweifel unterbringen können. Angrenzend zu den Anlegestellen findet man die typischen Gebäude und Geschäfte, die sich auch sonst überall auf der Welt in den Hafenvierteln der Städte findet. Infrastruktur für die Händler ebenso wie erste Kneipen und ähnliches für Besatzung und Gäste.

_______________________________
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 67
Benutzerprofil anzeigen

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Fr Sep 04, 2015 2:42 pm
Einstiegspost

Mit einem leisen Seufzer bewegte sich der Agent der Weltregierung die Planke herab zum Steg, an dem das Marineschiff gerade angelegt hatte. Das Schiff sollte ihn sowie seinen Partner eigentlich direkt zu ihrem ersten Auftragsziel bringen. Leider hatte man sich beim Beladen mit Vorräten jedoch leicht verschätzt. Nicht etwa bei Nahrung und Wasser, sondern beim Alkohol. Besagter Partner hatte war bei dessen Vernichtung ziemlich fleißig gewesen. Nun hatten sie also einen unplanmässigen Stop nötig um dem entgegen zu wirken. Shintaro seufzte erneut, während er kurz hoch zum Schiff blickte. Sein Partner, James, würde sich sicherlich auch gleich dazu erbarmen, der Insel seine Aufwartung zu machen. Oder genauer gesagt, der nächsten Bar. Wie er selbst, so war auch James ein Agent der Weltregierung und eigentlich hielt Shintaro den übermässigen Alkoholkonsum für ziemlich verwerflich, andererseits war er wenig erpicht auf etwaige Eskapaden des messerschwingenden Saufkopfs. Sie waren erst seit kurzem Partner, aber Shintaro hatte bereits die Erfahrung gemacht, das James mit Alkohol erträglicher war als ohne.
Nachdenklich wanderte der Blick des Agenten zum Inneren der Stadt. Zu der Kristallkugel an der riesigen Kuppel über der Stadt, und dann wieder in Richtung Innenstadt. Es war zwar schon nach Sonnenuntergang, trotzdem sorgte die schillernde Diskokugel für eine Beleuchtung wie am hellichten Tag. Offensichtlich war hier eine Art Karneval am Laufen, denn aus der Ferne drang Musik und Gelächter an seine Ohren. Nun, ein Karneval an sich war ja nichts außergewöhnliches, aber das die ganze Insel so mit eingespannt war, fand Shintaro durchaus bemerkenswert. Zumal das hier anscheinend nicht nur ein einmaliges Erlebnis zu sein schien. Der Name der Insel wie auch die Erklärungen des Captains beim Anlaufen des Hafens deuteten darauf hin, das hier regelmässig so gefeiert wurde. Solche Angelegenheiten waren für Piraten und ähnlichen Abschaum wie Licht für die Motten. Vielleicht würde der Zwischenstop ja keine gänzliche Verschwendung von Zeit darstellen. Mit gemächlichen Schritten ging Shintaro über den Steg in Richtung Stadt. James würde schon zu ihm aufschließen.

_______________________________
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 334
Benutzerprofil anzeigenhttps://onepiece-rpg.forumieren.eu/

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Fr Sep 04, 2015 4:34 pm
First Post
Die schönste Insel, die man sich für einen Alkoholiker nur vorstellen kann. Genau an dieser lag das Marine-Schiff, auf dem sich die Cipherpol 1-Agenten befanden, nun an und füllte die Vorräte auf. Vorallem den Alkohol, den der verrückteste Agent, den die Weltregierung je gesehen hatte, aufgebraucht hatte. Es waren 100 Liter Rum, 150 Liter Sake und 500 Liter Bier... Alles leer. Alle Fässer wurden vom Schiff geschafft und richtung Innenstadt getragen. Eine faule Person lag dabei noch auf dem dreckigen, mit Kotze verschmutzten Deck. Die Kotze stammt nicht von diesem Agenten, sondern von den unzähligen Marine-Soldaten, die versucht hatten mit ihm mitzuhalten.
So lag der grünhaarige Mann dort und schlief seinen "Rausch" aus. Naja, nicht wirklich Rausch, sondern nur normale Müdigkeit, die man nach 3 Fässern Bier und einem Fass Rum eben hat. Plötzlich ließ ein Soldat ein leeres Fass fallen und die Augen von James sprangen auf. "Ist das euer verdammter Ernst?! Macht nicht solch' ein Lärm, ihr jämmerlichen Kreaturen." rief er und eins seiner Messer flog in die Hand des armen Marinesoldaten, der in diesem Moment ungeschickt war und so viel Pech hatte den verrückten Tiger zu wecken. "AHHHHHHHHHHHHHH!!" Ein schmerzerfüllter Schrei durchfuhr die Luft. Andere Männer eilten zu dem Verletzten und brachten ihn zu einem Arzt, der sich - glücklicherweise - nicht weit vom Hafen befand.
Wenige Augenblicke später rieb sich James die Augen und sprang auf. 'Müssen die immer so einen Lärm veranstalten, wenn man ihnen ein wenig weh tut?' dachte er sich, während er aufstand und vom Steg auf die Planke sprang. Ein lauter Knall von seinem Aufprall war zu hören. Wenige Meter von ihm entfernt ging gerade sein Vorgestellter Agent. Mit einem Grinsen und einer Flasche Rum, die er sich gebunkert hatte, schritt er direkt auf Shintaro zu. "Guten Morgen Shintaro. Gut geschlafen?" fragte er verspielt, weil er wusste, wie laut er mit der Mannschaft in der letzten Nacht gefeiert hatte.

_______________________________
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 67
Benutzerprofil anzeigen

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Fr Sep 04, 2015 5:11 pm
Ruhe und inneren Frieden, der komplette Gegensatz zu seinem Partner. Das strahlte Shintaro gerade aus, während er gemächlich in Richtung Stadt schlenderte. Die Hände waren hinter dem Rücken ineinander gefaltet, sodass die weiten Ärmel der traditionellen Gewänder sie vollkommen verbargen. An dem Auftreten änderte sich auch wenig, als ein lauter Schmerzensschrei vom Schiff ankündigte, das James wohl aufgewacht war. Der wahnsinnige Agent schien Segen und Fluch der Mannschaft in einer Person zu sein. Die Alkoholexzesse hatten sich schon bald auf die Männer übertragen, sehr zum Leidwesen der Offiziere, die den Agenten jedoch nicht in die Schranken weisen konnten. Andererseits war da die unnötige Aggression die, so wie jetzt gerade, nicht selten mit Verletzungen seitens der Matrosen endete. Glücklicherweise glättete der Alkohol für gewöhnlich schell die Wogen.
Das laute Krachen hinter ihm, deutete darauf hin das James sich ihm anschloss, entsprechend wartete Shintaro einen Moment. Ihm entgingen weder der Unterton der Begrüßung, noch die Intention dahinter, jedoch kratzte nichts davon an der Ruhe des Mönchs. "Du hättest sicherlich mehr dieses Morgens genießen können, wären da nicht gewisse Mengen Alkohol im Weg gewesen. Ich jedenfalls hatte einen ausgezeichneten Tag." Shintaro ließ sich durch das trinkwütige Grölen am abendlichen Besäufnis jedenfalls nicht stören. So lange die Männer ihren Aufgaben nachkamen, konnte die Besatzung tun und lassen was sie wollte. Er selbst hatte den Tag, wie eigentlich jeden Tag seit ihrem Aufbruch, mit Meditation und körperlichem Training verbracht. James hingegen hatte den Tag verschlafen. Andererseits war es bei dem Alkoholkonsum ein Wunder, dass der Agent überhaupt aufwachte. "Heute Abend werden die Vorräte aufgestockt, wir werden allerdings erst Morgen wieder in See stechen." Sie hatten den Umweg zu dieser Insel auf sich genommen, da würde es sich vielleicht lohnen, sich etwas umzuhören. Zumal Shintaro durchaus einige paar aufmerksame Augen bemerkt hatte, die die Ankunft des Marineschiffes ebenso wie die beiden, die dieses gerade verlassen hatten, verfolgten. "Ich kann mir schon vorstellen womit du diese Zeit zu verbringen gedenkst," dabei blickte er kurz zu der Rumflasche in der Hand seines Partners. James musste diese für den heutigen Tag gebunkert haben. "Aber vergiss nicht das wir einen generellen Auftrag haben. Und dieser Ort sieht so aus, als könnten uns einige Fische ins Netz gehen." Dabei verließen die beiden Agenten gerade den Anlegesteg und traten auf die gepflasterten Straßen des Hafenbereichs.

_______________________________
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 334
Benutzerprofil anzeigenhttps://onepiece-rpg.forumieren.eu/

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Sa Sep 12, 2015 11:18 am
So ging er mit seinem Kollegen auf die Hafenstraße und blickte sich um. Als Shintaro sich dazu äußerte, dass sie ihren Auftrag nicht vergessen sollten, musste James einfach nur schmunzeln. Als ob er jemals etwas vergessen würde. Er vergisst nicht, er verdrängt. Bei diesem Gedanken nahm er erneut einen großen Schluck und schon war die Flasche leer. Seine Augen weiteten sich in dem Moment, in dem er erkannte, dass er den letzten Tropfen Alkohol, den er bei sich hatte gerade ausgetrunken hat. "NEEEEEEEIN!" schrie er entsetzt und warf die leere Flasche an den Kopf eines vorbeigehenden Marinesoldaten. -Man könnte meinen, er habe eine persönliche Abneigung gegen diese. - So fiel er entsetzt auf die Knie und schaute sich panisch um, dabei wandt er sich an Shintaro, welcher neben ihm stand. "Du musst mir helfen! Ich brauche eine Bar!" Kaum hatte er diese Worte ausgesprochen, erschnüffelte er etwas sehr liebreizendes. Alkohol. Um genau zu sein war es Sake. Ein Ramen-Stand!
Der grünhaarige Cipherpol-Agent sprintete los und setzte sich an die kleine Nudel-Bar direkt am Hafenrand. Sie war nicht viel mehr als ein Stand, unter dem man sich hinsetzen konnte und so sein Essen zu sich nehmen konnte. Schnell rief James die Bedienung. "Willkommen bei Tarijaki-Suhi. Was darf ich ih..." mehr konnte sie nicht sagen, da der Mann im Anzug sie bereits unterbrach. "Sake! Sake! Und wehe sie wagen es auch nur mir diese ekelhaften eingeweichten Nudeln hinzustellen! Ohne mit der Wimper zu zucken bewegte sich die nette Dame mit einem Lächeln nach hinten und stellte 2 Flaschen Sake auf den Tisch. Dazu noch ein wenig Brot, damit der Besucher sich nicht all zu sehr abschießt, jedoch wurde dieses komplett ignoriert und James griff nach der Flasche und schüttete sie sich in einem rein.

_______________________________
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 67
Benutzerprofil anzeigen

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Sa Sep 12, 2015 6:35 pm
Shintaro erlaubte sich ein kleines Seufzen. Sein Hinweis auf ihre allgemeine Aufgabe war bei James völlig auf taube Ohren gestoßen. Für diesen brach augenscheinlich die Welt zusammen, als er mit einem letzten Zug seine gebunkerte Flasche leerte. Alles andere war vergessen, während er sich panisch nach einer neuen Quelle umsah. Nicht zum ersten, und sicherlich nicht zum letzten mal, fragte Shintaro sich, womit er das Handhaben dieses Wahnsinnigen verdient hatte. Diskretion war offensichtlich ein völliges Fremdwort für James, dessen kleine Szene bereits die Aufmerksamkeit der umstehenden Leute auf sich zog. Gerade wollte Shintaro seinem Partner antworten und gen einer der Bars deuten, da sprang dieser auf und sprintete geradezu von dannen. Ein zweiter Seufzer entwich dem Agenten, bevor er sich in langsamerer und bedachter, aber nicht weniger bestimmter Manier an die Verfolgung machte. Das Ziel war ein kleiner Nudelstand, wie es wohl Dutzende in jedem Hafen der Welt zu geben schien. Glücklicherweise verhielt sich die Dame dahinter souverän in der Situation, und gab James ohne Fragen, was dieser haben wollte. "Das hätte man sicherlich höflicher ausdrücken können." War der schlichte Kommentar Shintaros zu der Aktion gerade, während das Ziel dieser Worte schon die erste Flasche fast geleert hatte. Abwägend musterte er seinen Partner. Shintaro gedachte eigentlich, dem hiesigen Marinequartier einen kleinen Besuch abzustatten. Er konnte sich zwar durchaus vorstellen, das sich einige Piratencrews zum Feiern auf der Insel befanden, dort würde er aber zumindest erste nähere Informationen bekommen können. Das Problem war jedoch, was er mit diesem Schluckspecht anfangen sollte. Mitnehmen würde bedeuten das James vermutlich in jeder Bar auf dem Weg halt machen würde. Den Alkoholiker alleine auf die Insel loszulassen war jedoch ein mindestens ebenso großer Albtraum. So wie James mit seinen Mitmenschen umsprang, konnte Shintaro sich durchaus vorstellen, dass ihm 3 Minuten genügten um einen kleineren Krieg zu eröffnen. "Pack dir etwas Wegzehrung ein, als nächstes gehts zum Marinestützpunkt." Shintaro hatte sich glücklicherweise auf dem Schiff darüber informiert, wo dieser lag. Jetzt musste er nur noch durch das Straßenlabyrinth dort hin finden. Glücklicherweise diente die überdimensionierte Diskokugel über ihren Köpfen als wunderbarer Orientierungspunkt.

_______________________________
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 334
Benutzerprofil anzeigenhttps://onepiece-rpg.forumieren.eu/

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Mi Sep 16, 2015 4:54 pm
Wenige Augenblicke später bemerkte James, dass sein Partner und zugleich Chef auch an dem Stand angekommen ist und ihn versucht zu erziehen. "Viel freundlicher hätte ich nicht sein können. sprach er sogleich, nachdem er die zweite Flasche auch noch leerte. Urplötzlich veränderte er sich wieder. Anstatt betrunken zu werden, beruhigte er sich nun komplett und sah etwas freundlicher aus. Der Pegel, der er benötigte, um relativ 'normal' zu sein, war nun endlich erreicht. Wahrscheinlich ist das bereits Erleichterung genug für Shintaro.
So geschah es, dass der grünhaarige Mann seine Krawatte richtete und sich mit einem charmanten Lächeln der Bedienung zuwandte. "Ich muss mich für mein Verhalten entschuldigen, meine Liebe." sagte er ruhig und gelassen, während er ihr näher auf die Pelle rückte. Dieser Mann war schon eine Nummer für sich... "Ach.. ist doch nicht so schlimm, sie hatten bestimmt ihre Gründe, weswegen.." versuchte sie zu erklären, wurde jedoch erneut unterbrochen. "..ich eine so wunderschöne Frau.. so miserabel behandelt habe? Nein. Dafür gibt es keinen plausiblen Grund." sprach er und zwinkerte ihr zu. Ohne auch nur sich dagegen wehren zu können, errötete die Dame hinterm Tresen und wandte sich verschämt ab. Sie war ihm voll in die Falle gegangen. "Wenn ich irgendetwas für sie tun kann, melden sie sich bei mir. Sie werden mich in der hiesigen Marine-Basis antreffen." sprach er noch, zog sie zu sich heran und drückte ihr einen verführerischen Kuss auf, bevor er sich umdrehte und begann zu gehen. Im Gehen drehte er sich zu seinem Partner um und sagte "Kommst du, mein Freund?" seine Stimme wirkte um einiges ruhiger als zuvor. Anscheinend war es wirklich nur zu wenig Alkohol.
So schritt er voran in Richtung des Stadt-Zentrums, über dem die Kugel hing. Shintaro sollte sich jedoch ranhalten, ansonsten wird er James bei seinem Orientierungssinn bestimmt verlieren.. James hatte sich sogar schonmal auf dem Schiff verlaufen und steckte im Endeffekt in einer Zelle fest.. niemand hatte je herausgefunden wie er dies geschafft hatte.. nicht einmal James selbst.

Goes to Mirrorball - Zentrum


Zuletzt von James Smith am Mi Sep 16, 2015 5:31 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_______________________________
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 67
Benutzerprofil anzeigen

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Mi Sep 16, 2015 5:27 pm
Es war immer wieder faszinierend zu sehen, wie James sich veränderte sobald ein gewisser Alkoholpegel erreicht wurde. Von einen Moment auf den nächsten wandelte der rücksichtslose Alkoholiker sich in einen charmanten Mann von Welt. Flirtete geradezu mit der Verkäuferin vor sich bevor er sich recht intim verabschiedete. Da die Dame sich daran jedoch nicht zu stören schien, jedenfalls nicht in einem Maße, das für Shintaro offensichtlich war, so hatte der Agent damit kein Problem. Endlich konnten die Dinger weitergehen, denn James wandte sich nun letztlich auch zum Gehen. Als wäre es nicht im geringsten seine eigene Schuld, das die beiden Agenten hier überhaupt aufgehalten wurden, kam die Frage ob Shintaro nicht ebenfalls mitkommen wollte. Aber dieser hütete sich vor einer bissigen Antwort, viel eher war er froh darüber den jähzornigen Alkoholiker los zu sein. In gemütlicher Manier schloss er zu seinem Partner auf, nachdem er sich von der Verkäuferin verabschiedet hatte. "Ohne mich würdest du vermutlich nicht mal an der Marinebasis ankommen, wenn man den gesamten Weg ausgeschildert hätte." Nachdenklich blickte Shintaro zu der Diskokugel, hoch oben über dem Zentrum der Stadt. Von dem majestätischen Farbenspiel bekam er natürlich nichts mit, für ihn waren das lediglich verschiedene Abstufungen von grau, trotzdem war das eine recht beeindruckende Anschaffung.

tbc: Mirrorball - Zentrum

_______________________________
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 25
Benutzerprofil anzeigen

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Di Jan 02, 2018 12:42 am
First Post
James & Marshall & Jasmin

,, Miss Miller, wir wissen das es sehr kurzfristig kommt, dass sie zur Mirrorball Insel segeln müssen, doch dort ist ihr Team." kam eine weibliche Stimme aus der Teleschnecke. Die Agentin lächelte und nahm sich ein Schluck aus ihrer Wasserflasche. ,, Ist schon ok Mrs. Ito. Ich möchte ja was zu tun haben und nicht Zuhause schlau rumsitzen." erläuterte Jasmin freundlich und beendete den Anruf nach beiderseitigen Verabschiedung.  Jasmin strich sich durchs blonde Haar und ging auf dem Deck entlang. Sie liebte das Meer und genoss den Anblick. Doch dieser Anblick wurde durch einen Ruf gestört. Die junge Dame drehte ihren Kopf nach rechts und erkannte den Kapitän des Schiffes. ,, Wir sind gleich da. Sie können die Insel schon sehen Miss Miller." rief der Kapitän fröhlich und zeigte in eine Richtung. In genau die besagte Richtung schaute Jasmin hin und erkannte eine prachtvolle Insel. Die Agentin der Weltregierung hatte von der überteuerten Insel gehört und war gespannt, wen sie dort antraf. Jasmin sah zu sich runter und zupfte an ihrer Uniform herum, um ordentlich auszusehen. Die Anlegung des Schiffes ging reibungslos von statten und Jasmin verließ dieses vorsichtig. // Ich bin froh da zu sein.// dachte sich die Blondhaarige ruhig und sah sich am Hafen um. Erst in diesem Moment merkt Jasmin dass sie gar nicht wusste wohin sie gehen sollte. Sie ließ ihre Tasche auf den Boden fallen und atmete tief durch. Ihre Teamkollegen mussten wissen, dass sie dar war und wohin sie mussten. Deswegen entschied sich Jas am Hafen zu bleiben.
Gast
Gast

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Mi Jan 03, 2018 1:51 pm
Der Anzug saß perfekt, der Kaffee dampfte in der leicht kühlen Morgenluft sichtbar, ebenso sichtbar wie Valmanos nicht allzu enttäuschtes Gesicht als er die doch durchaus attraktive junge Agentin erblickte. Sie trug tatsächlich Uniform. Bronson schmunzelte lediglich als er das sah. Lang war es her, dass er jemandem Begegnet war, der sich an diesen Dresscode hielt. Er selbst trug ausschließlich für Ihn persönlich maßgeschneiderte Anzüge, seit er 15 war. Es schüttelte Ihn als er an die vorgefertigten Anzüge mit standardisierten Maßen dachte, die er vor dieser Zeit tragen musste. Ein sehr dunkles Kapitel seiner Kindheit, wenn er sich recht erinnerte. Zu der Zeit war selbst die Uhr die er am Handgelenk hielt nicht nach seinen persönlichen Wünschen angefertigt sondern von einem gewöhnlichen Juwelier. Grauenhaft! Er wollte gerade weiter auf die Agentin zu gehen, als Ihm das Spiel mit seinem Kollegen wieder einfiel, also stoppte er und wartete darauf, dass sein Kollege den ersten Schritt machte.
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 334
Benutzerprofil anzeigenhttps://onepiece-rpg.forumieren.eu/

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Do Jan 04, 2018 9:41 am

James schritt gemächlich am Hafen entlang, seinem Kollegen folgend, jedoch in einem gewissen Abstand, denn er musste sich schließlich keine Sorgen darum machen, dass Bronson sich zuerst an diese nette neue Kollegin ran machte, da der junge Cipherpol-Agent im Schere, Stein, Papier - Spiel gewonnen hatte. So bewegte er sich genüsslich seinen Kaffee schlürfend an Bronson vorbei, wobei er ein breites Grinsen auf dem Gesicht hatte, da die werte Dame, die die neue Kollegin darstellte, ein richtig heißer Feger war. Die trug wie nach Vorschrift die Uniform und hatte einen sehr angenehm wohlgeformten Körper. Genau das richtige für einen echten Mann. Und dieser echte Mann war in diesem Fall James, da das Glück auf seiner Seite stand.
Kurz richtete er seinen Anzug, seinen Hut und seinen Hemdkragen und ging auf Jasmin zu. "Guten Tag. Sie müssen unsere neue Partnerin sein." sprach der grünhaarige Anzugträger die hübsche Dame an und stellte sich vor. "Mein Name ist James Smith und ich begrüße Sie herzlich in unserer Einheit." fuhr er fort und es erfolgte eine Verbeugung und ein Kuss auf die Hand der jungen Dame.
James hatte alles richtig gemacht. Mit ihr könnte er seinen Spaß haben und Bronson musste blöd aus der Wäsche gucken. Nach dem Handkuss, drehte er sich kurz zu Bronson um und zwinkerte diesem zu. Das war das Zeichen für diesen, dass er sich jetzt auch vorstellen dürfte.

_______________________________
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 25
Benutzerprofil anzeigen

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Fr Jan 05, 2018 2:00 pm
#2
James & Marshall & Jasmin

Die Cipherpol Agentin sah sich den prachtvollen Hafen weiterhin an und sah vieles, was die Blondhaarige haben wollte. Doch sie hatte kaum Berry dabei um sich sowas leisten zu können. Sie fuhr mit ihrer Hand über ihren Rock um ihn zu glätten. ,, Ich weiß gar nichts über diese Einheit." sagte Jas zu sich selbst und schaute auf, als zwei Männer auf sie zu kamen. Jasmin stellte sich gerade hin und lächelte schmal. Auf dem ersten Blick wirkten die beiden Fremden sehr freundlich auf die jungen Agentin. Auf sie zukam ein grünhaariger Mann und stellte sich als James Smith vor. Sie bekam eine Verbeugung sowie ein kurzer Handkuss. Dies konnte die junge Agentin sich nicht vorstellen. Sie lief leicht rot an und ihr Lächeln wurde breiter. ,, Guten Tag. Ich freue mich in eurer Einheit zu sein." sagte die Blondhaarige freundlich und verbeugte sich vor den beiden Herren in Anzügen. ,, Mein Name lautet Jasmin Miller." stellte sich die junge Dame vor und sah zu dem schwarzharrigen Mann und lächelte ihn auch an. ,, Und wie lautet ihr Name?" fragte Jasmin und ging auf den Herren zu. ,, Hoffentlich kommen wir gut zu recht miteinander." erläuterte die blondhaarige Dame kurz und hob ihre Hand dem Fremden hin.


Zuletzt von Jasmin Miller am So Jan 07, 2018 1:58 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
Gast

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Fr Jan 05, 2018 7:20 pm
Bronson zog ein letztes mal genüsslich an der Zigarette und schnippte sie schließlich in die Ferne. Sachte stolzierte er ebenfalls in Richtung der Agentin, Smith hinterher. Als er nah genug war um die Dame genauer zu mustern schien er den Beinen ungewöhnlich viel Aufmerksamkeit zu widmen. Die Sonnenbrille wurde erneut gerichtet und das Kinn gen Himmel gestreckt. "Zieh dir mal was an, Schätzchen...Wir wollen doch nicht, dass man uns für Zuhälter hält." maulte er und marschierte schnurstracks an der Frau vorbei in Richtung des Schiffes. Dort müsste er sein Feuerzeug auch hoffentlich wiederfinden. Er drehte sich noch mal zu seinem Kollegen. "Steve? Vielleicht kannst du ihr ja mit Rat und Tat zur Seite stehen etwas eleganteres zu finden. In Sachen Feminin scheinst du durchaus bewandert " kam es höhnisch von Valmano. So langsam war es allerdings auch Zeit sich hinzuhauen. Da konnte er in Sachen Charme gerne einmal ein wenig nachlassen. "Übernimm doch auch direkt den ganzen Smalltalk Schwachsinn für mich, ich kann mich mit einem so schamlos gekleideten Straßenmädchen nun wirklich nicht blicken lassen" sprach er, die Augen bereits ausschließlich auf das Schiff fixiert. Blieb allerdings stehen und wartete. So ungern er es auch zugeben wollte, er wollte doch irgendwie sehen wie Smith diese Sache nun erledigte. Ob er Ihm hier nun lediglich den Gefallen tat den Bösen zu spielen damit Smith den Helden in der Not geben konnte, oder ob er grundsätzlich so mit Fremden umging war nur schwer zu erkennen. Miller hingegen wusste nicht wie Bronson drauf war. Klar, die Weltregierung informierte für gewöhnlich Ihre Agenten über die Kollegen, vor Allem über jemanden der so unumgänglich war wie der "Signor", doch man konnte nicht erwarten, dass die Dame in der Lage war sich all die faszinierenden Geschichten über den legendären Agenten merken konnte.
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 334
Benutzerprofil anzeigenhttps://onepiece-rpg.forumieren.eu/

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am So Jan 07, 2018 2:02 pm
Ein wenig musste James schmunzeln, als die nette, junge Dame errötete. Das Rot könnte sie bei dem grünhaarigen Mann wohl öfter haben, sie müsste sich nur darauf einlassen. Doch dies war zu einer anderen Zeit besser angebracht, denn nun begann Bronson eine Art Beleidigungs-Marathon in alle Richtungen. Wieso konnte sich James allerdings nicht denken, denn sonst war sein Kollege doch ein Kerl, der gerne trotz aller Gegenmaßnahmen sich an eine so bildhübsche Frau sofort ran warf. Aber naja, mehr Chancen für Smith. "Entschuldigen Sie meinen Kollegen, er hat manchmal kein Benehmen." antwortet er kurz und knapp, als Bronson meinte, sie solle sich doch was anziehen. Als dieser jedoch auch gegen James schlug, indem er ihn indirekt als homosexuell bezeichnete, platzte dem jungen Agenten der Weltregierung beinahe der Kragen. Jedoch war ihm das Ansehen vor der neuen, hübschen Kollegin etwas wichtiger, als ein Disput mit seinem gleichgestellten Partner. "Ich kann gerne den Smalltalk übernehmen. Du bist sowieso nicht so bewandert, was das Reden mit Frauen angeht." sprach er schnippisch und wandte sich zu Jasmin. "Sie müssen wirklich meinen Kollegen entschuldigen, aber er hält nichts von Frauen, wenn sie verstehen." Dies war ein klassischer Konter von einem Mann, der wusste, wie man mit Worten umzugehen hat. "Trotzdessen hoffe ich, dass sie eine angenehme Reise hier her hatten." brachte er noch kurz raus, ehe er an seiner Zigarette weiter zog und einen Schluck Kaffee hinterher nahm.

_______________________________
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 25
Benutzerprofil anzeigen

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am So Jan 07, 2018 3:02 pm
#3
James & Marshall & Jasmin

Dieses Abfällige Gerede von dem schwarzhaarigen Agenten ließ die junge Dame leicht wütend werden. ,, Ach Benehmen hat fast kein Mann, der zweitklassige Kleidung trägt. Deswegen nehme ich seine Ratschläge nicht an." sprach Jas zu ihrem neuen Kollegen und sah ihn an. ,, Meine Reise war sehr angenehm. Das Wetter hat einigermaßen gepasst." erläuterte die Blondhaarige freundlich und öffnete ihre Reisetasche und zog ein elegantes  schwarzes Kleid und sah zu James. ,, Dies ist bestimmt für den werten Herr auch nicht gut genug oder?" erfragte sie provozierend und zwinkerte dem Grünhaarigen zu. Jasmin drehte sich um und sah zu dem anderen Herren und schüttelte den Kopf. ,, Aber so wie sie aussehen kann man zu ihnen einen Zuhälter bezeichnen. Deswegen würde ich aufpassen was man sagt." sprach die Blondhaarige sarkastisch und packte ihr elegantes Kleid wieder ein und nahm ihre Tasche. ,, Aber wie der Herr sagte sollen wir zum Schiff, da er wahrscheinlich so oder so keinen Berry mehr hat." erläuterte Jasmin zu James und zwinkerte ihn nochmal zu. Sie ging los und rempelte den anderen Agenten mit den schwarzen Haaren an und dies mit voller Absicht. Die Ciperpol Agentin ging ohne ein weiteres Wort aufs Schiff der Agenten und atmete tief durch. So einen Anfang wollte die junge Dame gar nicht doch hoffte sie auf Besserung.

Tbc: Marineschiff ohne Namen


Zuletzt von Jasmin Miller am So Jan 07, 2018 3:42 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
Gast

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am So Jan 07, 2018 3:28 pm
Die Beiden Agenten schienen etwas sensibel. Es war nicht allzu selten das Menschen die Wahrheit ungern hörten, sich gar vor Ihr verschlossen. Als die Frau ihn dann auch noch anrempelte stieß Bronson ein kurzes Lachen aus. Er sah zu Smith und schüttelte nur mit dem Kopf "Und schon will Sie nichts mehr von dir wissen und sucht stattdessen meine Nähe. Wirklich beeindruckend, Steve". Er ging nicht wirklich auf das andere Gebrabbel ein, er wollte nur miterleben wie Smith sich an die Frau heranmachte, stattdessen beschäftigten sich beide mit dem Signor, weil ihm das ein oder andere etwas unsensible Wort herausgerutscht war. Was die Agentin zuletzt sagte bewirkte jedoch etwas bei Bronson. "So wie sie aussehen kann man zu ihnen einen Zuhälter bezeichnen" wiederholte er gesagtes im Kopf. Er sah zu der Agentin die nun auf das Schiff ging "Uhm. Anscheinend haben wir es hier mit einer...speziellen Kollegin zu tun. Sind wir jetzt schon zu Pflegern degradiert worden.." seufzte der Agent auf und zuckte schließlich mit den Schultern. Er klopfte den Ärmel seines Jackets ab an das Miller gestoßen war und machte sich erst einmal auf den Weg zu einem Anderen Schiff. Das Schiff mit dem er hergereist war wurde nur kurzfristig zu Verfügung gestellt und sollte längst abfahren, doch wusste die Belegschaft bereits, dass Bronson wohl für Ärger sorgen würde, sollte man einfach mit seinem Feuerzeug davonsegeln. Nachdem er dies in Empfang genommen hatte kehrte er langsam wieder zurück zum Schauplatz und verschwand kommentarlos auf dem Schiff und würde sich wohl umgehend ins Bett begeben

GT: Marineschiff ohne Namen
avatar
CP1-Agent
CP1-Agent
Anzahl der Beiträge : 334
Benutzerprofil anzeigenhttps://onepiece-rpg.forumieren.eu/

Re: Hafen der Mirrorball Insel

am Mo Jan 08, 2018 10:33 am
Ein wenig musste er lachen, als Jasmin den Signor Valmano anrempelte und dieser dann entgegnete, dass sie seine Nähe suche. "Sehr witzig, Bronson." antwortete er schnippisch, zog ein letztes Mal an der Zigarette, warf diese weg und steckte die Hände in die Hosentasche. Dann zuckte er ebenfalls mit den Schultern, als sein Kollege erneut die neue Cipherpol-Agentin mehr oder minder beleidigte. Er war wirklich sehr direkt, wenn er sich angegriffen fühlte. Interessanter Faktor: Wenn Bronson als Zuhälter bezeichnet wird, mag er das überhaupt nicht. Im Kopf machte sich der grünhaarige Agent der Weltregierung eine Notiz, um diese später gegen seinen Partner eventuell einsetzen zu können. Dann genehmigte er sich auch den letzten Schluck seines Getränkes, warf den Becher irgendwo hin und folgte seinen beiden sich nicht wirklich leiden könnenden Kollegen auf das Schiff.

Goes to: Marineschiff ohne Namen

_______________________________
Gesponserte Inhalte

Re: Hafen der Mirrorball Insel

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten